Umfassendes Serviceangebot

Service

Die standeseigene Apotheke «Zur Rose», die sich zum landesweit führenden Lieferanten von Medikamenten und Praxisbedarf entwickelt hat, zählt zum erfolgreichen Kreis von Partnerfirmen, die mit der Ärztekasse verbunden sind.

Kurt Eberle
Geschäftsführer Zur Rose Schweiz

Ärztinnen und Ärzte müssen sich heute immer mehr mit Aufgaben auseinandersetzen, die mit der medizinischen Behandlung nichts zu tun haben. In ihrem «Unternehmen Arztpraxis» sind sie als Manager für alles Mögliche zuständig. Da ist es wichtig, über Partner zu verfügen, die einem die Arbeit erleichtern und auf die man sich verlassen kann.

Die Leistungen

Auf die Unterstützung der standeseigenen Zur Rose AG können Ärztinnen und Ärzte seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1993 zählen. Dank der klaren Beteiligungsstruktur - die Aktien sind im Besitz von rund 1800 Ärztinnen und Ärzten - sowie durch die Fokussierung der Prozesse auf die Bedürfnisse der Ärzteschaft ist das Unternehmen ein idealer Partner in der täglichen Zusammenarbeit. Denn neben der Belieferung mit Medikamenten und Praxisbedarf gibt es ein umfassendes Serviceangebot, zu dem unter anderem folgende Produkte und Dienstleistungen zählen:

• Bestellhilfsmittel (RosenPen, RosenStudio, Strichcodekatalog, Minikärtli)
• Informationen (Preis- und Produkte-Updates, Interaktionskontrolle, MediFind)
• Besorgungen (Magistralitäten, Notfallmedikamente, Abklärungen)
• Unterstützung in der Praxisapotheke (Einrichtung, Sortimentsberatung, Qualitätssicherung, Inventur und Verfalldatenkontrolle)
• Weiterbildungsangebote (Schulungen für MPA, Seminare für Ärztinnen und Ärzte)

Der Zusatznutzen

Viele Informationen und Hilfsmittel sind für die Kundinnen und Kunden der Zur Rose direkt auf der Website www.zur-rose.ch verfügbar, wobei die Produkte- und Preisupdates alle zwei Wochen erfolgen. Die Datenbank MediFind bietet umfangreiche Möglichkeiten des Zugriffs auf alle Informationen unseres Medikamentenstammes, auf Medline und EviMed sowie auch auf kommerzielle Mitteilungen. Mit Hilfe der Online-Interaktionskontrolle ist es zudem auf einfache Weise möglich, zwei oder mehrere Medikamente auf Interaktionen zu überprüfen. Soweit vorhanden, werden dabei auch dokumentierte Interaktionen mit Relevanz angezeigt. Der Zugang zu diesem Angebot ist für Zur-Rose-Kundinnen und -Kunden kostenlos. Benötigt werden dafür lediglich der ASAS-Client von HIN und eine Registrierung in der Closed User Group (CUG) der Zur Rose.

Das Engagement

Das Engagement der Zur Rose für die Ärzteschaft ist vielfältig und reicht von der Hilfe bei standespolitischen Auseinandersetzungen (zum Beispiel Abstimmungskämpfe im Kanton Zürich) über Rechtsgutachten zu ärzterelevanten Fragen bis hin zur Unterstützung von Ärztenetzwerken und Trustcentern. Denn nur durch den Aufbau standeseigener Datenbanken und nur mit der Entwicklung eigener Standards wird der Datenhoheit der Krankenkassen wirksam begegnet werden können.

Die Sparidee

Mit der in diesem Jahr neu lancierten «BasisLinie» wurde die Gründungsidee der Zur Rose einmal mehr zum Nutzen ihrer Kundinnen und Kunden umgesetzt: günstigere Einkaufspreise durch gemeinschaftlichen Grosseinkauf – ein unternehmerisches Leitmotiv, das heute aktueller ist denn je und erst noch angenehme Nebenwirkungen hat. Denn die Konzentration auf ein klar begrenztes Sortiment in der Praxisapotheke verringert die Lagerhaltungskosten und damit auch die Kapitalbindung.

Für weitere Informationen:

Zur Rose, Telefon 052 724 00 20, aerztegrossist@zur-rose.ch, www.zur-rose.ch





Zurück